Freitag, 11. April 2014

Portal Schubert online wird vervollständigt

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften in Wien beabsichtigt, in dem von ihr betriebenen Projekt Schubert online (http://www.schubert-online.at/) alle weltweit erhaltenen Schubert-Autographe zu präsentieren. Franz Schubert (1797–1828) zählt zu den bedeutendsten österreichischen Komponisten des 19. Jahrhunderts. Der Großteil seines kompositorischen Nachlasses befindet sich in der Wien-Bibliothek im Rathaus und in der Österreichischen Nationalbibliothek (ÖNB). Über verschiedene private Musikaliensammlungen gelangten jedoch auch etliche Manuskripte in die Staatsbibliothek zu Berlin. 2014 sollen sämtliche in Berlin vorhandenen Schubert-Autographe (über 60 Musikautographen und einige Briefe) katalogisiert, digitalisiert und von den Wiener Kolleginnen und Kollegen in das Portal eingepflegt werden. Parallel werden die Digitalisate auch in den Digitalisierten Sammlungen der Staatsbibliothek (http://digital.staatsbibliothek-berlin.de/) präsentiert. Derzeit sind im Schubert-Portal bereits die Notenmanuskripte der Musiksammlung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, die Briefe und Lebensdokumente der Handschriftensammlung der Wienbibliothek im Rathaus, die Notenmanuskripte der Musiksammlung der ÖNB und der National Library of Norway zugänglich.

Keine Kommentare: