Donnerstag, 10. April 2014

Wissenschaftsschranke für das Urheberrecht?

Eine Studie von Prof. Dr. Katharina de la Durantaye (Humboldt-Universität zu Berlin) beschäftigt sich mit der Frage, ob eine allgemeine Wissenschaftsschranke im Urheberrecht notwendig ist und wie eine solche aussehen sollte. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die deutschen Schrankenregelungen vor allem im internationalen Vergleich der Praxis nicht mehr gerecht werden und schlägt als Konsequenz mehrere Handlungsoptionen vor. Abschließend macht die Studie einen konkreten Formulierungsvorschlag für eine Wissenschaftsschranke im Urheberrecht. Die Studie steht auch als Volltext im pdf-Format zur Verfügung (http://durantaye.rewi.hu/doc/Wissenschaftsschranke.pdf).

Keine Kommentare: