Montag, 23. Februar 2015

Fachbibliothek des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler

In der Fachbibliothek des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler zu Leipzig bis 1945, die seit 1959 zum Bestand des Deutschen Buch- und Schriftmuseums der Deutschen Bücherei (heute Deutsche Nationalbibliothek) gehört, befindet sich eine nahezu vollständige Sammlung der originalen Messkataloge aus Frankfurt und Leipzig. Das unterstreicht den Wert der Bibliothek, die Fachliteratur aus der Zeit vom 15. bis zum frühen 20. Jahrhundert zu allen Gebieten des Buchhandels und der Buchherstellung bereithält. Neben den Messkatalogen sind vor allem die Schreibmeisterbücher, Format- und Korrekturbücher für Drucker und Setzer, buchhändlerische Adressbücher und eine umfangreiche Sammlung der Indices librorum prohibitorum (Verzeichnisse verbotener Bücher) der katholischen Kirche hervorzuheben. Diese nur noch selten zu findenden Werke machen die Bibliothek auch für die verschiedenen Forschungsinteressen heutiger Nutzer interessant.

Keine Kommentare: