Montag, 31. August 2015

Buchpatenschaftsprogramm der WLB Stuttgart

Die Württembergische Landesbibliothek (WLB) Stuttgart hat - wie viele andere Bibliotheken auch - ein Patenschaftsprogramm für seltene Bücher, alte Drucke, Handschriften, Grafiken, Musikmaterialien und Dokumente der Zeitgeschichte gestartet. Die WLB stellt Auswahllisten auf ihrer Homepage bereit, aus denen Interessierte, denen der Erhalt des kulturellen und wissenschaftlichen Erbes ein Anliegen ist und die sich in der Lage sehen, abhängig von ihren finanziellen Möglichkeiten einen Betrag zur Verfügung zu stellen, ein Objekt aussuchen können. Jedes durch die Hilfe des Paten gerettete Werk erhält ein Exlibris aus alterungs­beständigem Papier mit dem Namen des Sponsors. Der Name bleibt für immer mit diesem Werk und der Württembergischen Landesbibliothek verbunden.

Auf Wunsch wird der Name des Paten in einer allgemein zugänglichen Liste der Paten veröffentlicht (Patenverzeichnis). Der Pate erhält eine Einladung zum Jahresempfang der Direktion. Hier werden die durch Buchpaten geförderten Werke der Öffentlichkeit präsentiert. Auf Wunsch kann das mit der Hilfe des Paten wieder benutzbar gemachte Stück besichtigt werden. Die betreffenden Sammlungsleiter nehmen Kontakt mit den Buchpaten auf. Die WLB schickt dem Paten eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt. Spenden zur Förderung kultureller Zwecke sind steuerlich absetzbar.

Alles Wissenswerte zum Patenschaftsprogramm kann der Website der WLB Stuttgart entnommen werden.

Keine Kommentare: