Donnerstag, 1. Oktober 2015

Europeana Sounds

Die Deutsche Nationalbibliothek macht in ihrem Newsletter vom Oktober 2015 auf Europeana Sounds aufmerksam, ein Projekt, in dem Tonaufnahmen der Bereiche zeitgenössischer, traditioneller und klassischer Musik, Sprachen und Dialekte, mündliche Erinnerungen und Naturklänge zusammengetragen werden. Europeana Sounds nutzt dafür ausschließlich urheberrechtlich frei verfügbares Material, das öffentlich in der Europeana abrufbar ist. Aus dem Bestand der Deutschen Nationalbibliothek sind die Aufnahmen von 150 Klavierrollen und Tonwalzen digital eingespielt worden. Aufnahmen von 350 Schellackplatten sollen Anfang 2016 folgen. Europeana Sounds enthält auch eine Onlineausstellung zur Geschichte der Musikabspielgeräte, in der sich unter anderem ein Walzenklavier aus dem Bestand des Deutschen Musikarchivs der Deutschen Nationalbibliothek befindet.

Keine Kommentare: