Dienstag, 1. Dezember 2015

BSB München schließt Digitalisierung der Zeitschrift "Sionsharfe" ab

Die Digitalisierung der Sionsharfe wurde abgeschlossen. Die Zeitschrift kann in den Digitalen Sammlungen der BSB München eingesehen werden. Die Sionsharfe wurde um 1876 von Johann Martin Schleyer (1831 - 1912), damals Pfarrer in Litzelstetten bei Konstanz, gegründet. 1879 nutzte er die Zeitschrift, um erstmals seine Plansprache Volapük der Öffentlichkeit zu präsentieren. So erschien der "Entwurf einer Weltsprache und Weltgrammatik für die Gebildeten aller Völker der Erde" als Beilage zur Zeitschrift. Die Bereitstellung erfolgt mit Unterstützung der Martinus-Bibliothek-Mainz, die ihren Bestand - nach derzeitiger Kenntnislage in diesem Umfang weltweit einzigartig - zur Digitalisierung zur Verfügung gestellt hat.

Zeitschrift Sionsharfe in den Digitalen Sammlungen: http://www.digitale-sammlungen.de/index.html?c=sammlung&projekt=1431503461&l=de

Keine Kommentare: