Donnerstag, 2. Februar 2017

HHL Leipzig Graduate School of Management ist internationalste Hochschule Deutschlands

Gemessen an zentralen Kriterien der Internationalität, wie „100% der Studiengänge international und englischsprachig“, „Internationale Hochschulkooperationen gerechnet pro Professor“, „Studierende und Absolventen mit ausländischer Staatsangehörigkeit“, „Anzahl der Erasmus-Studierenden“ und „Anzahl der DAAD-Stipendiaten und Förderbeiträge pro Studierendem“, steht die HHL Leipzig Graduate School of Management in der Zusammenschau aller Hochschulen in Deutschland an erster Stelle.

Dies ist das Ergebnis der Untersuchung „Profildaten zur Internationalität der deutschen Hochschulen 2016“, die im Auftrag des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH) durchgeführt wurde. Die der Studie zu Grunde gelegten Daten aus den Jahren 2011 bis 2016 stammen vom Statistischen Bundesamt, dem Mobilitätsprogramm ERASMUS, den Förderbilanzen des DAAD, dem HRK-Hochschulkompass, der AvH sowie von den Hochschulen selbst.

Im 119. Jahr ihres Bestehens ist die HHL Leipzig Graduate School of Management eine der führenden deutschen Wirtschaftshochschulen mit großer internationaler Reputation. Die Internationalität der HHL manifestiert sich in ihrer Akkreditierung und den Top-Platzierungen in Rankings, den zahlreichen Mitgliedschaften in internationalen Hochschulorganisationen, dem weltweiten Netzwerk von über 130 Partneruniversitäten mit einem regen wechselseitigen Studentenaustausch, der wachsenden internationalen Fakultät sowie internationalen Forschungsprojekten und studentischen Initiativen. Als erste Business-School in Deutschland wurde die HHL 2004 durch AACSB International, der bedeutenden Akkreditierungsagentur für Wirtschaftshochschulen auf der ganzen Welt, akkreditiert. Innerhalb der internationalen Rankings fällt die HHL u.a. wiederholt in der Bestenliste der Financial Times sowie der lateinamerikanischen Wirtschaftsmagazine AméricaEconomía und Expansion auf. Mit Englisch als Sprache auf dem Campus und innerhalb des Unterrichts ist ein Studium für die deutschen sowie mehr als 90 Prozent der internationalen Studenten im Vollzeit-MBA-Programm "General Management" von großem Interesse. In diesem Zusammenhang lässt sich auch die steigende Zahl ausländischer Studenten im HHL-Studienprogramm "Master of Science in Management" nennen.  

Keine Kommentare: