Freitag, 10. Februar 2017

Uni Greifswald ohne Namenszusatz

Die Universität Greifswald hat ihren Namenszusatz "Ernst Moritz Arndt" abgelegt. Der wegen antisemitischer Ansichten umstrittene Namenspatron sorgte seit der Wiedervereinigung für hochschulinterne und öffentlich geführte Debatten. Die Namensänderung tritt in Kraft, nachdem das Bildungsministerium Mecklenburg-Vorpommern der Änderung der Grundordnung zugestimmt hat.

Unter dem Titel "Wider die Legendenbildung - Fakten zur Namensdiskussion" hat Hochschulleitung und Senatsvorsitz der Universität Greifswald eine Stellungnahme zur Namensänderung veröffentlicht, die "Darstellungen, in denen mit falschen und irreführenden Angaben die Rechtmäßigkeit der Entscheidung angezweifelt wird und die Verletzung demokratischer Prinzipien beanstandet wird, ganz entschieden" entgegentritt. Eine weitere Webseite erläutert zusätzlich "Fakten zur Namensdiskussion".   

Keine Kommentare: