Mittwoch, 3. Mai 2017

Phantom der Literatur: Thomas Pynchon wird 80

Neun gefeierte Romane hat Thomas Pynchon veröffentlicht, jedes Jahr wird er erneut für den Literaturnobelpreis gehandelt – aber wie der US-Autor aussieht, weiß so gut wie niemand. Auf jahrzehntealten Fotos sind eine dunkle Haartolle und hervorstehende Schneidezähne zu erkennen. In den 90er-Jahren soll er noch einmal als weißhaariger Familienvater abgelichtet worden sein – aber war er es wirklich? Pynchon lebe zurückgezogen mit seiner Ehefrau, einer Literaturagentin, auf der noblen New Yorker Upper West Side, heißt es. Das Paar habe ein gemeinsames Kind. Bestätigt hat Pynchon das alles nie, Interview-Anfragen lehnt er so gut wie immer ab. Zu Preis-Galas erscheint er nie, selbst wenn mal wieder eines seiner Bücher nominiert ist. ... [mehr] http://www.abendblatt.de/kultur-live/article210440601/Phantom-der-Literatur-Thomas-Pynchon-wird-80.html

Keine Kommentare: