Freitag, 29. Dezember 2017

Böll-Nachlass teilweise wieder zugänglich

Der Nachlass des Schriftstellers Heinrich Böll (1917-1985), dessen 100. Geburtstag am 21.12.2017 gefeiert wurde, konnte zum größten Teil aus den Trümmern des eingestürzten Kölner Stadtarchivs gerettet werden. Nach Angaben des für den Nachlass zuständigen Historikers Max Plassmann sind viele der etwa 1.300 Objekte, wie Manuskripte, Briefe und Fotos, zwar beschädigt, beschmutzt und ungeordnet. Forscher können sich aber an das Kölner Stadtarchiv wenden, wenn sie ein bestimmtes Dokument benötigen. Dieses wird dann gezielt restauriert. 

via WDR vom 19.12.2017

Keine Kommentare: