Donnerstag, 8. Februar 2018

Allianz der Wissenschaftsorganisationen zum digitalen Wandel

Für ihre dritte Arbeitsperiode wurde die Allianz der Wissenschaftsorganisationen neu ausgerichtet und bis zum Jahr 2022 verlängert. Für diese Zeit sieht die Allianz acht Handlungsfelder:

1. Wissenschaftliches Publikationssystem
2. Digitale Werkzeuge - Software und Dienste
3. Digitale Datensammlungen und Textkorpora
4. Föderieren von IT-Infrastruktur
5. Digitales Lernen, Lehren und Vernetzen
6. Digital qualifiziertes Personal
7. Recht für Wissenschaft im digitalen Zeitalter
8. Wissenschaftspraxis


Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen ist ein Zusammenschluss der bedeutendsten Wissenschaftsorganisationen in Deutschland. Sie nimmt regelmäßig Stellung zu wichtigen Fragen der Wissenschaftspolitik. Die Fraunhofer-Gesellschaft ist Mitglied der Allianz und hat für 2018 die Federführung übernommen. Weitere Mitglieder sind die Alexander von Humboldt-Stiftung, der Deutsche Akademische Austauschdienst, die Deutsche Forschungsgemeinschaft, die Helmholtz-Gemeinschaft, die Hochschulrektorenkonferenz, die Leibniz-Gemeinschaft, die Max-Planck-Gesellschaft, die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Wissenschaftsrat.

https://www.allianzinitiative.de/fileadmin/user_upload/www.allianzinitiative.de/user_upload/PM_Schwerpunktinitiative_2018-2022.pdf

Keine Kommentare: