Donnerstag, 1. Februar 2018

Google hat 2017 mehr als 700.000 bösartige Apps aus Google Play verbannt

In einem Jahresbericht führt Google aus, wie sicher der eigene Android-App-Store Google Play doch ist. Aufgrund einiger Vorfälle wirkt die Argumentation stellenweise jedoch nicht ganz glaubwürdig. Google zufolge haben die Verantwortlichen die Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit von Google Play über die Jahre stetig gesteigert. Um das zu erreichen, haben sie etwa 2017 mehr als 700.000 Apps, welche die Vorgaben verletzen, aus dem Android-App-Store gelöscht – dazu gehören unter anderem Trojaner..... [mehr] https://heise.de/-3956153

Keine Kommentare: