Donnerstag, 1. Februar 2018

LIS = Wissenschaftliche Literaturversorgungs- und Informationssysteme der DFG

Schon der Name der „Wissenschaftlichen Literaturversorgungs- und Informationssysteme“, kurz LIS, verrät, was die DFG in diesem Rahmen fördert. Ein gerade erschienener Flyer stellt das Förderportfolio übersichtlich vor und umreißt die Schwerpunkte „Erwerbung und Bereitstellung“, „Erschließung und Digitalisierung“ sowie „Wissenschaftskommunikation, Forschungsdaten, eResearch“. Ausführliche Informationen gibt es auf der entsprechenden Seite im DFG-Webangebot.

Keine Kommentare: